Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez desactiver vos / Por favor desactiva el Javascript![ ? ]

schufa-formel-scoreDie SCHUFA bewertet die Bonität der Bürger? Was sagen Werte wie 98, 92 oder 90? Wie funktioniert der Score? Welcher Wert ist gut und welche Formel steckt dahinter? Wir klären auf.

Der SCHUFA Score entscheidet für viele Mieter aber auch für Kreditnehmer, Versicherte oder bei Handyverträgen über den Erfolg dem Erwerb. Die SCHUFA bietet dabei den Anfragenden einen Wert zwischen 1 bis 100 zur Bewertung der Kreditwürdigkeit des jeweiligen Verbrauchers an. Übertragen soll dieser Wert dem Verkäufer oder Vermieter die statistische Wahrscheinlichkeit eines Kreditausfalles, also die Möglichkeit, dass der Verkäufer/Vermieter auf den Kosten sitzen bleibt, angeben.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2009 liegen bei:
– 4 Prozent kein Basisscore vor
– 9 Prozent ein Score von unter 89 vor,
– 60 Prozent einen Basisscore zwischen 89 und 99 vor
– 27 Prozent einen Basisscore von über 99 vor

Das Handelsblatt Online hat nun in einer dreiteiligen Serie die SCHUFA getestet und ist unter anderem zu dem Ergebnis gekommen, dass es schonmal passieren kann bei 10 Auskünfte, 5 Fehler zu erhalten. Fragen Sie also regelmäßig Ihren Score ab und vermeiden Sie so präventiv böse Überraschungen. Wir haben in einem weiteren Beitrag für Sie zusammengefasst, wie Sie einen SCHUFA-Eintrag löschen könnnen.

Wenn Sie mehr über den SCHUFA-Basis-Score erfahren wollen haben wir auch einen Beitrag für Sie.

Tragen Sie hier ein und nach einem erhalten alle Informationen zum Thema Selbstauskunft.

Kommentar abgeben