Will man seine Daten von der SCHUFA in einer Auskunft kostenlos online beantrage, kann man das über mehrere Wege machen. Wenn man aber die Auskunft auch online einsehen will, gibt es leider nur einen Weg.

schufa-online-gratis

Bild von Marcelo Graciolli unter CC BY 2.0 Lizenz

Wenn Sie eine SCHUFA Auskunft kostenlos online beatrage wollen, könnne Sie das über https://www.selbstauskunft.net machen oder mit unserer Vorlage für eine kostenlose Schufa-Auskunft eine gedruckte Auskunft per Post/Fax kostenlos anfordern.

Wenn Sie noch heute Ihre Daten online einsehen wollen, führ kein Weg daran vorbei sich bei der SCHUFA direkt einen kostenpflichtigen Service bei „meineschufa“ zu beantragen. Es gibt im Moment 3 Pakete:

  1. SCHUFA-Auskunft online inkl. SCHUFA-UpdateService für 18,50 Euro (Achtung Abo-Falle: nach 100 Tagen verlängert sicher der Dienst automatisch für 10 Euro pro Jahr)
    Bei dem Paket erhalten Sie alle Informationen (natürlich aber nicht die Daten dahinter), die zur eigenen Bonität und Identität bei der SCHUFA gespeichert sind, sowie Benachrichtigungen wenn es zu Anfragen oder Änderungen bei der Bonität und Identität kommt.
  2. SCHUFA-IdentSafe für 39,90 Euro im Jahr
    Bei dem Paket erhält man das unter 1. aufgeführte Leistungsspektrum und zusätzlich ein tägliches Monitoring der persönlichen Daten inklusive Frühwarnservice bei Identitätsdiebstahl (Geschichte einer Journalistin zum Thema) sowie Zugang zu einer Hotline und Hilfe bei der Bereinigung der Spuren von Identitätsmissbrauch im Internet. Den Schlüsselanhäger kann man getrost ignorieren.
  3. das teuerste Paket SCHUFA-IdentSafe Platinum-Paket für 69,90 Euro im Jahr
    Hier erhält man ebenfalls die Leistungen von 1. und 2. aber zusätzlich wird man bevorzugt behandelt und eine 2. Person kann die Dienste mitnutzen. Ausserdem erhält man die Bonitätsauskunft proaktiv.

Kurz Zusammengefasst, man kann Dank Bundesdatenschutzgesetz auch online mit selbstauskunft.net eine SCHUFA Auskunft beantragen. Wenn man die aber nicht nur online beantragen will, sondern auch online einsehen will, muss man auf die kostenpflichtigen Dienste der SCHUFA zurückgreifen – das nennt man künstliche Verknappung und ist eigentlich nicht ganz fair.

Tragen Sie hier ein und nach einem erhalten alle Informationen zum Thema Selbstauskunft.

1 Trackbacks/Pingbacks

1 Kommentar

alenka Hoffmann schrieb am 22. September 2015 @ 9:56

Wurde sehr empfohlen

Kommentar abgeben